StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Altstadt
Fr Okt 17, 2014 8:25 am von Miyuki

» bedeutungsvolle Charaktere gesucht (zu den Gangs)
Mo Sep 01, 2014 1:00 am von Amaya

» Nyra Kaneko
Mo Apr 21, 2014 9:52 am von Nyra

» Auflösung der Partnerschaft
Fr März 07, 2014 1:58 am von Gast

» unknwon sister - beloved sister
Mi Nov 13, 2013 6:02 am von Jojo

» Engelsherz
Di Nov 12, 2013 11:48 pm von Gast

» Zweitcharaktere
So Nov 03, 2013 5:34 am von Amaya

» Wir werden 2 Jahre alt!!!
So Nov 03, 2013 1:21 am von Gast

» Hauptschule
Sa Nov 02, 2013 2:41 am von Jace Beleren

Sisterforen

Austausch | 
 

 Der Park

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Cris

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 20.08.12

BeitragThema: Re: Der Park   Mo Feb 18, 2013 6:21 am

Nein, oder? Sie wollte jetzt wirklich zu Dreamland? Klar, das war dort ihre Freundin und natürlich machte sie sich sicherlich Sorgen um sie... aber war es nicht etwas mörderisch, direkt in den Konflikt hineinzurennen? Direkt in das Geschehen? Sie hatte nicht gesehen, wie es dort abging! Ihm hatte es gereicht, als dieser Irrer die Stühle durch die Gegend getreten hatte!
Seufzend fuhr er sich durch das Haar. Er konnte sie eh nicht aufhalten, wenn sie es nicht wollte, oder? Vorallem nicht, wenn sie wirklich eine Gabe besaß, was er schwer vermutete.
Blinzelnd sah er ihr hinterher, als sie ihm ihren Namen zurief und ein Schmunzeln breitete sich auf seine Zügen aus. Wieso gefiel ihm, dass er wusste, wie sie hieß? Wahrscheinlcih weil sie eine schöne Frau war und er nichts gegen schöne Frauen hatte. Vielleicht würde er sie irgendwann wieder sehen?
"Cris!", rief er ihr noch hinterher und schüttelte den Kopf. Sollte er vielleicht doch hinterher? Nein. Heute sollte er einmal vernünftig sein.
Also wandte er sich um und steuerte sein zu Hause an.

-->
Nach oben Nach unten
Mayra

avatar

Anzahl der Beiträge : 189
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: Der Park   Mi Feb 20, 2013 6:09 am

Sie lief weiter, als sie den Namen des jungen Mannes vernahm. Cris? Ein schöner Name. Hatte sie ihm ja gar nicht zu getraut. Sie musste grinsen, schüttelte aber den Kopf und versuchte ihre Gedanken zu sammeln. Immerhin sollte sie sich verdammt noch mal konzentrieren! Amaya war vielleicht in Gefahr!
Also legte sie noch einen Schritt zu. Sie sollte keine Zeit verlieren! Diese verdammte Bar war immerhin noch ein paar Meter entfernt und Mayra hasste rennen...

-->
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Fr Feb 22, 2013 1:39 pm

First Post

Sesshomaru kam von dem Museum her und wusste mit dieser Zeit immer noch nichts anzufangen, er wusste nicht mal wie er in diesen Park gelandet war, doch es war derweil kein anderes Wesen hier das ihm helfen konnte heraus zu finden wo er war, er würde zwar behaupten das er keine Hilfe bräuchte aber das lag bloss an seinen Charakter.
Der Dämon sprang auf den Ast eines Baumes und lehnte sich dagegen, er sahs nun da oben und starrte Gefühllos die Stadtgebäude an die vom Park zu sehen waren, auf jedenfall war er nicht mehr in Japan, soviel wusste er zumindest doch viel weiter brachte ihn das nicht.
"Eigenartige Stadt ist das hier, vor allem so laut und sie stinkt bis zum Himmel", sagte er und holte genervt tief Luft, er wusste nicht wie lange er eingesperrt war, das es aber ziemlich lange war kam ihn immer mehr in den Sinn.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Sa Feb 23, 2013 12:20 am

-->

Mizu hatte nicht schlafen können. Sie war einfach noch zu sehr aufgewühlt von den Ereignissen des Tages gewesen. Normalerweise half es, wenn sie einen Tee trank und sich dann gemütlich in ihr Bett kuschelte, aber dieses Mal zog es sie wieder nach draußen. Dieses Bedürfniss hatte sie manchmal, dann verwandelte sie sich in ihre Katzengestalt und ging ihren Instinkten nach. Manchmal war das wirklich ein befreiendes Gefühl.
So tapperte sie, wie sie es in dieser Gestalt immer tat, nun Richtung Park. Dort war normalerweise um diese Uhrzeit nicht mehr viel los, sodass sie sich ungestört dort aufhalten konnte. Denn verstecken war bei ihrer Größe manchmal echt schwierig.
Sie hatte als Katzengestalt die Main Coon. Sie zählten neben der Norwegischen Waldkatze und der Ragdoll zu den größten und schwersten Hauskatzen. Ein ausgewachsener Kater konnte von Nasen- bis Schwanzspitze über 1,20 Meter lang und 40 Centimeter hoch werden.
Mizu besaß ebenfalls diese Längenmaßen und fiel daher schnell auf. Ein kleines Kätzchen hätte sich vermutlich ungesehn ihn einen Busch verstecken können, Mizu aber nicht. Mit ihrer Größe hatte sie immer einen Blickfang sicher.
Ihre Fellzeichnung leuchtete leicht im Mondlicht. Sie war leicht getigert und besaß eine Schwarzserie, die von Schwarz über Grau zu Braun reichte.
Leise gähnend streckte sie sich und machte an einem großen Baum eine Pause. Ihr Blick glitt über die Landschaft des Parks. Ja, hier fühlte sie sich immer wohl. Es war ein schönes Plätzchen in der Stadt, um sich von den Strapazen des Alltages zu erholen.
Ihr Blick glitt in den Himmel, zum Mond hinauf, als sie nun aus dem Augenwinkel etwas Fellartiges erkannte. Sie legte ihre Ohren nach hinte und drehte sich etwas, um dieses Fell zu verfolgen.
Und da sah sie Sesshomaru zum ersten Mal. Sie kannte viele merkwürdige Bürger in dieser Stadt, er wäre ihr sicherlich aufgefallen. Doch ihn hatte sie hier noch nie zuvor gesehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Sa Feb 23, 2013 12:56 am

Sesshomaru starrte die großen Gebäude an wo einige größer waren als die Schlösser von manchen Dämonen die er getötet hatte, leider half ihm das nichts den er wusste immer noch nicht wo er war und sprang wieder vom Baum, er bemerkte die Katze durch seine feine Nase und starrte sie kühl an wie er es immer tat.
Der Dämon verängte die Augen und selbst ihm viel auf das die Katze ungewöhnlich groß war, er kannte zwar Tiger und Löwen, aber so groß war sie auch wieder nicht, es streunten aber auch in seiner Zeit Katzen durch die Gegend die größer waren als normale Katzen.
Der Lord ging auf die Katze zu und blieb vor ihr stehen, plötzlich schoss ihm eine erinnerung durch den Kopf mit Rin, den die hatte ihn auch manchmal so angestarrt wie die Katze jetzt, also beugte er sich etwas runter, hielt ihr schweigend die Hand hin und starrte sie immer noch ziemlich gefühllos an.
Die Fingernägel des Hundedämons waren auch ein bisschen länger als die von normalen Menschen, den wen es nach ihm ging benutzte er sein Schwert nur für richtige Gegner.
Er blieb in der Position und zuckte auch mit keinen Muskel mehr, die Katze roch nicht nach Rin, aber vielleicht war es ja eine Neko-jin die wusste was hier los war.
Sessoma zuckte kurz mit seinen Ohren und schaute aus den Augenwinkel in eine Richtung als er ein Blaues licht in der ferne sah und die Sirene hörte, das war die Polizei die zum Museum fuhr von dem er grad kam, den das Museum hatte geschlossen und um die Türe auf zu kriegen hat er sie einfach aufgesprengt und das Museum gleich etwas mitlediert.
Sesshomaru richtete aber wieder seinen Blick auf die Katze die immer noch vor im stand und sich ebefnalls noch nicht viel gerührt hatte.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Sa Feb 23, 2013 11:00 pm

Kurz zuckte sie leicht zurück, als der Mann vom Baum sprang und in ihrer unmittelbaren Nähe aufkam. Die Katze in ihr zuckte nervös mit ihrer Rute, bereit sofort abzuhauen, falls dieser etwas verdächtiges tat. Nach außen hin bewegte sie sich jedoch kaum, nur wenn man genauer hinsah, konnte man sehen, wie sich ihre Muskeln spannten.
Nun konnte sie diesen seltsamen Mann näher betrachten. Er hatte weißes langes Haar, merkwürdige Streifen an den Wangen und einen Halbmond auf der Stirn. Wenn das noch nicht seltsam genug war, trug er auch Anziehsachen, als wäre er gerade aus dem japanischen Mittelalter entsprungen.
Als er sich hinabbeugte und ihr die Hand hinstreckte, stellten sich ihre Ohren langsam wieder auf. Anscheinend war er freundlich gesinnt gegenüber Katzen. Niemand, der Katzen nicht mochte, würde sich hinunterbeugen und sie streicheln wollen. Zumindest hoffte Mizu das.
Sie wollte sich gerade näher an ihn "heranschleichen", als sie aus der Ferne Sirenen hörte. Ihr Kopf reckte sich leicht in diese Richtung und versuchte auszumachen, wohin die Streifenwagen fuhren. Womöglich kam die Polizei jetzt erst bei der Bar Dreamland an?! Das wäre aber dann ziemlich schlampig von dieser! Aber nein, zu ihrer Überraschung schlugen die Polizeiwagen eine ganz andere Richtung ein. Was wohl vorgefallen war?
Ihr Blick huschte wieder zu dem seltsamen Mann. Und wieso sagte ihr ihr Instinkt, dass er etwas damit zu tun hatte? Vielleicht lag es auch einfach nur daran, dass sie fand, dass er gar nicht in diese Zeit gehörte.
Nun endlich traute sie sich etwas vorwärts. Mizu wurde gerne gekrault! Sie liebte es förmlich! Deswegen schob sie jetzt alle Sorgen und Zweifel bei Seite und hieß seine Hand willkommen.
Sachte drückte sie ihren Kopf in seine Handfläche und hoffte, dass er auch bald mit dem Kraulen beginnen würde. Leise miaute sie, ein ziemlicher hoher Ton, der gar nicht zu der großen Gestalt der Katze passen wollte. Aber Main Coons waren von Natur aus ziemlich gesprächig. Sie miauten gerne und viel und unterhielten sich somit mit den Menschen. Außerdem waren sie eigentlich ziemlich soziale Tiere, die den Kontakt mit Menschen suchten und auch mit anderen Tierrassen gut zurecht kam.
Aber wieso roch dieser Mann nicht nach Mensch? War er keiner? Aber was war er dann?

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   So Feb 24, 2013 5:24 am

Sesshomaru verharrte weiterhin in der Position und schien sich kaum zu bewegen, er lies die Katze mal soweit in Ruhe bis sie selber zu ihm kam, was aber eine weile dauerte den sofort wollte das Kätzchen wohl nicht zu ihm hin, das war auch gut so man musste ja nicht zu jeden gleich hinlaufen, das machten die Katzen im Mittelalter erst recht nicht, Rin war da die Ausnahme.
Der Dämon schien weiterhin wie eingefrohren und das einzige lebenszeichen was man sehen konnte sind seine Atembewegungen, aber ansonsten schien er eine Statue zu sein, vor allem weil man keinerlei gesichtsregung feststellen konnte.
Der Hundedämon hatte es zumindest geschafft das das Kätzchen mal zu ihm kam und ihren Kopf in seine Handfläche streckte, er wartete noch kurz und nachdem die kleine Miaut hatte kraulte er sie vorsichtig, er hatte als Dämon viel kraft und wollte ihr Köpfchen nicht zerdrücken.
Sesshoma kraulte die Katze, aber eine Gesichtsregung war von ihm immer noch nicht zu sehen, aber man sah und hörte leise das er auch schnüffelte, jetzt wo die Katze so nah war konnte er sie auch ohne weiteres beschnüffeln, er musste dabei nicht mit der Nase direkt an Mizu ran, es reichte wen sie genau dort blieb wo sie jetzt war.
Man erkannte nicht ob es den Mann mit den weißen Haaren erfreute die Katze zu streicheln den er vergab jegliche Gefühlsregungen und wirkte damit ziemlich kalt, aber er kraulte die Katze weiter, bis ein rascheln bei einen Busch seine Aufmerksamkeit weckte, es war nicht so als würde er grad eine bedrohung sehen aber er hob den Kopf nur langsam und gerade mal so das er den Busch sehen konnte, aus dem Busch kamen dann 3 Hunde, sie waren streuner und hatten das hier zu ihren Gebiet erklärt und da die Katze eben nach Katze roch und der Dämon nicht nach mensch, sahen die 3 Hunde nur 2 Tiere vor sich, den der Hundeinstinkt sagte ihnen das der Kerl ein Hund war, das er bei weiten stärker ist als die beiden mussten sie noch heraus finden, aber das ging relativ schnell, den als der Anfrührer der drei die beiden Anknurrte, bewegte Sesshomaru sein Gesicht sogar, doch er sagte nichts sonder seine Augen wurden Rot und man sah seine fangzähne als er die drei kurz anfauchte und den Trio somit zeigte das er das auch kann, jetzt spürten die Hunde das er der stärkere ist und zogen den Schweif ein, sie knurrten zwar noch als sie sich zurück zogen aber sie hauten dennoch ab. Das fauchen des Mannes hörte sich nicht so an wie das einer Katze aber andererseits fauchten Hunde nicht, also musste das für Mizu warscheinlich ziemlich verwirrend gewesen sein, doch all das hinderte ihn nicht daran das Kätzchen die ganze Zeit weiter zu kraulen, er hatte nicht aufgehört selbst als die Hunde gekommen sind.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   So Feb 24, 2013 12:16 pm

Es tat gut, wie er sie kraulte. Er schien genau die Punkte zu treffen, die sie am liebsten gekrault bekam. Wie machte er das bloß?
Ihr Kopf versank vollkommen in seiner Hand. Normalerweise war sie ja nicht so... hingebungsvoll. Aus Prinzip war sie gegenüber anderen Bewohnern aus Live Again eher misstrauisch gestimmt. Das lag vermutlich an ihrer Vergangenheit, wo sie viele Mitschüler gehänselt hatten... Es dauerte eigentlich lange, bis jemand das Vertrauen von ihr gewonnen hatte...
Aber schließlich hieß es ja nicht, dass sie ihm gänzlich vertraute, nur weil er sie kraulte, oder?
Erschrocken zuckte sie zusammen, als sie knurrende Laute von der Seite vernahm. Ihr Blick huschte ruckartig in diese Richtung und erkannte ein paar streunende Hunde aus dem Gebüsch kommen. Sie sahen schon ziemlich abgemagert aus. Anscheinend bekamen sie nicht genügend zu fressen. Vermutlich auch ein Grund, warum sie die beiden so angingen. Entweder sie wollten ihr Revier verteidigen, um potenzielle Mitfresser sofort aus dem Weg zu räumen, oder...
Nein. Über die zweite Möglichkeit wollte Mizu eindeutig NICHT nachdenken! Da sträubte sich ja glatt ihr Fell!
Ein Fauchen entrann ihrer Kehle, das jedoch sofort von einem anderem Geräusch übertönt wurde, das von Sesshomaru kam. Es war merkwürdig. Kein richtiges Fauchen und auch kein Knurren.
Ihr Blick glitt wieder zu ihm und für einen Moment wich sie von ihm zurück. Diese Augen. Ihr Instinkt schrie ihr entgegen wegzulaufen, aber sie zwang sich stehen zu bleiben. Schließlich schien er sie ja gerade vor diesen Hunden zu beschützen... Jedoch glich es beinahe Größenwahnsinn, dass sie wirklich hier blieb und nicht jetzt die Flucht ergriff.
Ein Typ, den sie noch nie gesehen hatte... mit spitzen Ohren, komischen Streifen im Gesicht, einen Halbmond auf der Stirn... und nun fauchte oder was auch immer er da tat er auch noch und bekam gefährlich funkelnde rote Augen! //Nein, das ist definitiv kein Mensch!//
Ihr Blick glitt wieder zu den beiden Streunern, die sich nun mit eingezogener Rute zurückzogen... Dann sah sie wieder zu Sesshomaru. Ihr Blick war wachsam und forschend. Theoretisch könnte sie ja zu ihm sprechen... Also mit wirklicher Stimme und nicht mit einem bloßen Miau. Aber sie wollte das Risiko nicht eingehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   So Feb 24, 2013 12:35 pm

Der Dämon schaute die Katze an die etwas vor ihm wegschreckte und dann aber doch nicht weglaufen wollte oder konnte, er wusste nicht was das Kätzchen jetzt machte aber so wirklich sprechen schien er mit ihr auch nicht zu wollen.
Sesshomaru bemerkte das die Mizu interessiert aber vorsichtig war, er senkte seine Hand und starrte das Tier vor ihm an das nun etwas abstand zu suchen schien, trotzdem aber nicht weglaufen wollte, die neugierde schien sie noch hier zu behalten und diesesmal brachte der weißhaarige sogar seinen Mund auf und sagte was.
"Neko-jin ? Oder doch nur ein normales Kätzchen ?", fragte er und starrte sie mit den selben blick an den er schon die ganze Zeit hatte, gefühle schien diese Person keine zu haben oder er wollte sie bloss nicht zeigen, was es war musste jeder für sich selbst entscheiden.
Sessoma hielt ihr wieder die Hand hin wie vorher, ob sie es diesesmal annehmen würde oder nicht wusste er nicht, vor allem wen er sie das gefragt hatte, doch seine Nase verriet ihm das das kein normales Kätzchen war.
Der Hundedämon hörte ein paar stimmen im Park aber das waren nur spaziergänger die irgendwo vorbei liefen und auch schon bald nicht mehr zu sehen, hören und zu riechen waren, also gingen von denen keine Gefahr aus sodass er sich weiterhin um das Kätzchen kümmern konnte.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   So Feb 24, 2013 12:42 pm

Sie hatte sich gerade dafür entschieden, sich umzudrehen und zu gehen, als er sie ansprach und ihr eine Frage stellte. Nekojin... Also wusste er, was sie war? Oder auch nicht? Sonst hätte er sicherlich nicht gefragt, ob sie vielleicht doch nur ein kleines Kätzchen war...
Dennoch konnte sie es nicht vermeiden, dass sich ihre Augen leicht weiteten. Toll. Somit hatte sie sich eh verraten! Also konnte man es auch jetzt zugeben, oder? Wenn er ihr irgendetwas hatte tun wollen, hätte er es schon längst getan, also schätzte sie ihn gerade eher harmlos ein.
Sie musterte die Hand und gab sich geschlagen. Man, sie konnte einfahc nicht widerstehen! Deswegen drückte sie ihren Kopf wieder in die Hand, sah aber zu ihm hinauf und musterte seine Augen genau. Sie waren wieder normal.
"Ja. Und was genau bist du?"
Oh man. Gerade kam sie sich irgendwie... doof vor? So wie sie sich an seine Hand schmiegte und ihm so eine blöde Frage stellte! Schließlich wusste er jetzt, dass sie eine normale Frau war! Oder zumindest ein Mensch. Toll.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   So Feb 24, 2013 12:52 pm

Sesshomaru bemerkte das sie gehen wollte, aber als er ihr die Hand hin hielt konnte sie nicht wiederstehen, doch vorher hatte sie ihre Augen geweitet also musste er einen nerv getroffen haben.
Der Dämon kraulte Mizu wieder die zu ihm her kam und genau das wollte, aber dann kam doch eine kleine überraschung den das Kätzchen kann sprechen und fragte ihn was er war.
"Also doch Neko-jin " , meinte er nur knapp und schien auf ihre Frage gar nicht antworten zu wollen, aber er würde schon eine Antwort geben, auch wen er arrogant und eingebildet war, eine Antwort auf eine Frage hatte er bis jetzt immer gegeben, auch wen sie manchmal nur darin bestand das er mit der Faust einen nieder geschlagen hatte.
"Ich bin ein Dämon", sagte er zu ihr und diese Antwort war für seine verhältnisse auch schon ziemlich lang, doch Rin war sie trotzdem nicht und wo er war wusste er ebenfalls nicht, geschweige den welches Jahr es war, doch er war nie sehr gesprächig gewesen und es dauerte immer bis er eine Antwort gab oder mit jemanden redete, deshalb ließ er es mal bei dieser kleinen annäherung von Dämon und Neko-jin, aber das er ein Hundedämon war musste er der kleinen jetzt nicht auf die Nase binden.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Mo Feb 25, 2013 10:59 pm

Ein Dämon. Na, das erklärte zumindest schon einmal, warum er nicht nach Mensch roch und auch, wieso sie seinen Duft nicht hatte einordnen können. Schließlich waren Dämonen schon seit Jahrhunderten ausgestorben, zumindest erzählten die Lehrer es einen so in der Schule. Also konnte er rein theoretisch doch keiner sein, odeR?
Ihr Blick glitt wieder zu seinen Augen und schüttelte innerlich den Kopf. Nein, er log in dieser Sache nicht, das würde sie riechen. Außerdem war die Geschichte mit seinen Augen ja merkwürdig genug gewesen, oder? Aber wie konnte das sein? Wie konnte ein Dämon Jahrhunderte lang unentdeckt bleiben und auf einmal wieder auftauchen? Dass Dämonen unsterblich sein konnten, wenn man sie nicht tötete, war auch ihr bekannt, aber wieso enthüllte er sich dann ausgerechnet jetzt der Menschheit erneut?
"Du scheinst etwas verwirrt zu sein. Du kommst nicht von hier, oder?"
Einfach mal ins Blaue raten, vielleicht klappte es ja! Aber es kam ihr auch nicht so vor, als würde er sonst von sich aus etwas erzählen. Also musste man wohl etwas nachhacken.
Dass Mizu überhaupt so offen und zutraulich zu ihm war, war ihr neu. Normalerweise wäre sie wohl abgehauen. Aber gerade siegte einfach ihre Neugierde und verbannte andere Gefühle, die sie bei fremden Menschen normalerweise hatte. Naja. Davon abgesehen, dass er ja kein Mensch war.
"Was tust du hier? Ich dachte, Dämonen seien schon vor Jahrhunderten ausgestorben."
Vielleicht wusste er gar nicht, wo er war. Oder überhaupt in welcher Zeit er war? Aber dann kam wieder die Frage, >wie< hatte er es geschafft, die ganzen Jahre unentdeckt zu bleiben?
Sie musterte ihn.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Di Feb 26, 2013 11:57 am

Sessoma verengte seine Augen als Mizu mit ihm sprach und meinte das er verwirrt zu sein schien und auch nicht von hier kam
"Ich komme aus Japan", gab er bloss als antwort das mit den verwirrt sein übersprang er, ein Dämon wie er war nie verwirrt, wie konnte sie sowas bloss denken und selbst wen er es wäre würde er es nie zugeben.
Den Hundedämon gefiehl die nächste Sache das das Kätzchen von sich gab, es ging darum das Dämonen schon vor Jahrhunderten ausgestorben sein sollten, das schien ihn doch etwas zu schockieren den er rieß kurz die Augen auf, bevor er wieder seinen üblichen Blick auf seinen Gesicht hatte.
"Ausgestorben ? Jahrhunderte ?", fragte er nach und legte den Kopf etwas schräg aber nun konnte er es nicht mehr verbergen das er verwirrt war, so sehr er sich auch bemühte, man sah ihm wirklich an das er sich grad überhaupt nicht auskannte.
"Wie lange war ich in dieser blöden Vase eingesperrt ?", meinte er eher zu sich selbst aber es war so laut das man es hören konnte, er kratzte sich am Kopf und schien sich grad keinen reim auf das alles hier machen zu können bis er seinen Blick wieder auf Mizu richtete.
"Welches Jahr haben wir ?", fragte er sie und die Antwort die sie ihm geben würde würde ihm sicher nicht gefallen, das spürte er irgendwie jetzt schon, doch dann hatte er endlich gewissheit.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Di Feb 26, 2013 10:52 pm

Sie setzte sich schließlich hin, ließ ihn gerne weiterkraulen, während sie sein Mienenspiel beobachtete. Zunächst schien er konsequent ignorieren zu wollen, dass sie ihn als verwirrt eingestuft hatte. Zumindest signalisierte ihr das seine Augen, die etwas empört aufzublitzen schien. Anscheinend war dieser Dämon ganz schön stolz. Ob das alle Dämonen zu seiner Zeit gewesen waren?
Kurz schien er schockiert zu sein, doch dieser Gesichtsausdruck verflog genauso schnell wieder, wie er gekommen war.
"Ja, jeden Falls bringt man mir das so in der Schule bei. Dämonen gab es zur Zeiten des Mittelalters. Das ist schon über 400 Jahre her, als sie geendet hatte." Erst jetzt zeigte er offene Verwirrtheit und versuchte es nicht mehr zu verstecken. Scheinbar hatte er die Jahre wirklich nicht mitbekommen. Was wohl mit ihm passiert war? Hatte man ihn in einem tiefen Schlaf gelegt, der jetzt erst wieder gebrochen worden war? Aber durch was? Oder durch wen?
"Vase? Man hat dich damals in eine Vase gesteckt?" Nun war sie diejenige, die verwirrt zu sein schien. Dann glitt ihr Blick wieder Richtung Museum. "Ach, deswegen fährt die Polizei in diese Richtung. Egal, was passiert ist, das wart du, oder?"
Sie sah ihn wiede ernst an. "2013."

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Mi Feb 27, 2013 10:00 am

Sesshomaru kratze sich wieder am Kopf, könnte das was die kleine da von sich gab wirklich stimmen, es würde zumindest erklären wieso hier alle so komisch angezogen waren und mit diesen Pferdelosen Kutschen umher fuhren.
"Schule wie ? Die sind auch für nix zu gebrauchen", kam ziemlich kalt von ihm und er wartete immer noch auf die Antwort wegen den Jahr welches nun war, aber als er sie hörte schien es ihn doch fast von den beinen zu holen, aber er fing sich wieder ein und blieb in seiner Hocke weiter sitzten.
"Ja man hat mich in eine Urne gesteckt als ich auf den Weg wohin war und ja ich komme aus einen komsichen gebäude wo Museum drauf stand", antwortete er ihr und holte genervt tief Luft, er wusste nicht was ein Museum war, es interessierte ihn auch nicht wirklich, er wusste nur das er dort plötzlich war und als er die Türe in seiner Art und weise geöffnet hatte das es plötzlich laut wurde.
"Das letzte mal als ich mich übers Jahr informiert habe war es 1156 oder sowas", sagte er und richtete sich auf um sich um zu sehen, er holte erneut tief Luft und langsam dämmerte es ihn das er nicht mehr dort war wo er einst war, vor allem war es für einen wie ihn die völlig falsche Zeit, doch was sollte er machen, freiwillig wollte er damals sowieso nicht in die Vase oder Urne rein.
Der Hundedämon hatte dann aber die schrecklichste eingebung von allen, auch wen man es nicht so wirklich sah, aber dann war Rin sicher schon lange tot, es kamen fragen in ihm hoch ob die damals so kleine Rin nach ihm gesucht hat, ob sie ein tolles Leben führte und sonst noch so komische Gedanken die ihn selbst ziemlich verwirrten, den auch wen er es nicht zugeben wollte, er mochte Rin wirklich, doch nun ist sie sicher schon vor langer Zeit verstorben.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Mi Feb 27, 2013 12:33 pm

Mizu musste leicht schmunzeln. In ihrer Katzengestalt sah das bestimmt mehr als witzig aus. Aber überraschender Weise hatte er sie gerade wirklich amüsiert. Auch wenn er das selber als Witz sicherlich nicht gemeint hatte. Schule war alles andere als zu nichts zu gebrauchen, aber das behielt sie lieber für sich. Mit einem Dämon sollte sie lieber nicht diskutieren. Da kam bestimmt nichts gutes dabei herum. Wenn er überhaupt bereit war, es so weit kommen zu lassen.
Als er sich erhob, blieb sie brav sitzen. Ihre Rute schlang sich um ihren Körper und so sah sie zu dem großen Mann auf. Während er sich anscheinend noch einmal umsah, und irgendwie nachdenklich wirkte, überlegte sie, was an der Geschichte von ihm dran sein könnte. Warum sollte er sie anlügen? Außer er war ein neues Mitglied einer der Gangs, aber das glaubte sie nicht.
Also hatte man ihm in irgendetwas gesperrt, dass ihn für die Zeit hatte einfrieren lassen... Vielleicht hatte er auch geschlafen. Zumindest hatte es die Jahre überdauert und schließlich tauchte er ausgerechnet in einem Museum auf. Welch Ironie.
"In einem Museum werden alte Dinge ausgestellt, weißt du. Fundsachen, die aus einer früheren Zeit oder Epoche stammte", miaute sie leise, nicht sicher, ob er diese Information überhaupt hören wollte, oder nicht. Obwohl sie ihm gegenüber ziemlich offen war, blieb sie vorsichtig. Über Dämonen hatte sie eigentlich nichts gutes in der Schule gelernt.
Aber sein Blick gerade... Sie wusste nicht, worüber er nachdachte, aber anscheinend war es etwas nicht schönes. Ob er Familie dort in der Vergangenheit hatte? Familie, die nun tot war?
Sie erhob sich und strich leicht um seine Beine herum. Der Trieb einer Katze würde man meinen, aber auch sie hatte gerade irgendwie das Bedürfnis gehabt, ihn zu umarmen. Auch wenn sie sich das als Mensch niemals gewagt hätte!
Oh man, heute war wohl der Tag, wo sie sich mal ganz anders verhielt als normal. Aber seit sie in ihrem Rudel war, ging es ihr einfach besser. Sie wurde offener gegenüber Menschen, auch wenn sie immernoch misstrauisch ihnen gegenüber war.
"Ich bin übrigens Mizu." Nicht, dass es ihn interessierte, bestimmt nicht, aber vielleicht lenkte es ihn etwas von seinen Gedanken ab.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 9:31 am

Der Dämon schaute die Katze an die zu ihm sagte was es mit diesen Gebäude was sich Museum nannte auf sich hatte, es wurden also alte Dinge dort aufgestelllt aus verschiedenen Epochen der Welt.
"So so", kam nur von ihm, es hörte sich auch nicht so an als würde es ihn interessieren was dort in diesen Museum drinnen war, das wichtigste war mal das er draußen war und nun auch wusste in welcher Zeit er sich befand, trotzdem machte ihn das nicht wirklich glücklicher, vor allem die Dämonen sollen ausgestorben sein, das war sicher nicht möglich aber wen dann waren sicher die Menschen schuld, diese Wesen mochte er sowieso nicht.
Sesshomaru bemerkte das sich die Katze um seine Beine herum strich, er schaute zu ihr nach unten und verengte die Augen, immer noch schienen ihn Gedanken durch den Kopf zu gehen, den wieso waren dann die Nekos noch am Leben, den diese Katze war eindeutig eine, wieso sollten Dämonen dann ganz ausgestorben sein, er schaute nach oben in den Himmel wo ein Flugzeug zu sehen war, natürlich war das für ihn was was er nicht kannte, den normalerweise konnten nur Dämonen fliegen, das diese Mechanische Teil aber kein Dämon war würde er irgendwann schon mal erfahren, eigentlich wusste er es schon, aber was genau das für ein Ding war wusste er wiederum nicht.
Der Hundedämon richtete wieder seinen Blick auf Mizu die sich vorstellte, er wusste nicht was sie sich davon versprach aber auf jedenfall konnte man ja doch Gnädigerweise seinen Namen verraten.
"Man nennt mich Sesshomaru", antwortete er zu dem Kätzchen bevor sein Pelz der sich über seiner Schulter befand zu bewegen begann und das Kätzchen übern Kopf fuhr, dieser Pelz war natürlich nicht nur dekoration, das Teil war Statussympol und bewegte sich so wie er wollte noch dazu.
"Wen die Dämonen ausgestorben sind.....und die Menschen dafür noch hier sind....heißt das das ich diese Menschenwelt zerstören muss", meinte er ziemlich kalt und sein Schwert Bakusaiga begann hellgrün zu leuchten, bevor er nur seine Hand auf den Griff legte es aber nicht zog.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 9:42 am

Als er seine Augen verengte, brachte Mizu lieber wieder etwas Sicherheitsabstand zwischen ihr und dem Dämon. So wie er sie gerade anguckte, gefiel ihm überhaupt nicht, was sie da tat, also setzte sie sich einfach wieder brav hin und sah ihn an.
Zugegebener Weise war Mizu ziemlich überrascht, dass er ihr überhaupt seinen Namen verriet. Er machte im Gesamtpaket wirklich weniger den netten und offenen Eindruck. Vermutlich war ihm dieses Gespräch so egal wie ein Mensch. Wieso sollte er dann eine Ausnahme bei ihr machen, nur weil sie eine Neko war? Gut, er schien ja Katzen zu mögen, aber anscheinend hasste er umso mehr die Menschen.
Ihre Ohren legten sich nach hinten und sie sah ihn leicht erschrocken an, als er ankündigte, die Menschheit umbringen zu wollen.
"Aber... das geht doch nicht", murmelte sie leise. Was sollte sie denn bitte sagen?! Aufhalten konnte sie ihn doch sowieso nicht! Außer ein paar Schusswaffen vielleicht... und ein paar der anderen Gangs, die Fähigkeiten besaßen, die der Dämon sicher nicht ahnte. Früher gab es bestimmt nur selten Menschen, die irgendwelche besonderen Gaben besaßen und die auch einsetzen konnten. So weit sie sich erinnerte, waren diese besonderen Menschen meistens Priesterinnen und Priester gewesen, weil die sich als einzige gegen Dämonen durchsetzen konnten.
Sie legte ihren Kopf schief, betrachtete kurz den Pelz, der sie gestriffen hatte. Entweder der hatte wirklich ein Eigenleben oder es war Zufall gewesen, dass er sie erwischt hatte. Für ihren Verstand nahm sie einfach mal zweiteres an. Sie wollte sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Stück Pelz wirklich lebendig war.
Ihr Blick glitt nun zu seinem Schwert, das anfing zu pochen und sie wich ein paar Schritte zurück, um sich dort dann wieder unsicher nieder zu lassen. Oh man. Er brauchte doch nur eine Handbewegung zu machen und sie war einen Kopf kürzer!
"Oh man", seufzte sie. Sie wusste einfach nicht, was sie sagen sollte! Also hatte sich ein Dämon dazu entschlossen, ihre Welt zu zerstören. Wunderprächtig! Erst ein verrückter Auftragskiller und jetzt noch ein irrer Dämon! Konnte der Tag noch besser werden??

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 10:01 am

Sesshomaru hörte das murmeln den er hatte als Dämon gute Ohren, also ließ er wieder von seinen Schwert ab und beugte sich zu den Kätzchen runter.
"Und wieso nicht ?", fragte er sie plötzlich und starrte sie dabei an wie immer, keiner konnte derweil sagen ob er jetzt gute oder schlechte laune hatte, den von seinen Gesicht her erkannte man nichts.
Der Dämon verstand beim besten willen nicht wieso er diese Menschenwelt die die Dämonen ausgelöscht hatten nicht zerstören durfte, vor allem wer sollte ihn schon aufhalten.
Aber vielleicht hatte das Kätzchen recht, vielleicht ging es nicht weil die Menschen schon soviele waren das selbst er nicht mit den Töten nachkommen würde, aber das ein Mensch ihm was entgegensetzten konnte war natürlich aus seiner Sicht ausgeschlossen, er hörte aber das Oh Man von ihr.
"Was für ein Mann den ? Und wo ?", fragte er sie und schaute sich um, weit und breit war niemand zu sehen, aber er roch das sich irgend eine größere Gruppe auf sie zu bewegte, ob es Dämonenjäger waren oder einfache Spaziergänger war unklar, es roch aber schon jetzt nach Alkohol und zwar nach unmengen.
Der Hundedämon war sich sicher das ein paar betrunkene nun auf den Weg hier her waren, diese Menschenart war immer auf streit aus und würde unter garantie ärger machen wen sie die beiden sahen, vor allem würden die sicher nicht verstehen wieso er mit einer Katze sprach, zu seiner Zeit war sowas völlig normal, den man wusste nicht welches Tier ein Dämon sein könnte oder nicht.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 10:12 am

Sie duckte sich etwas zurück, als er sich wieder zu ihr hinunterbeugte. Jedoch konnte sie in seinem Gesicht nichts feindseeliges entdecken, weshalb ihre Ohren sich langsam wieder aufstellten und sie ihren Kopf wieder schief legte. Aber es war ja nicht so, dass man überhaupt oft irgendwelche Emotionen darin sehen konnte. Meistens sah er immer gleich: Gleichgültig und kalt. Also sollte sie sich mal nicht zu sehr aus dem offenen Fenster lehnen, wenn sie nicht rausfallen wollte.
"Nun ja. Ich mag mein Leben sehr gerne, zum Beispiel." Sie konnte ihm ja schlecht sagen, dass er die Menschheit nicht töten sollte, weil sie es nicht so wollte, oder? "Und wir sind ziemlich viele, weißt du, und haben mittlerweile Waffen, die uns ganz gut schützen. Schusswaffen zum Beispiel, deren Kugeln können ohne Probleme in dein Körper eindringen."
Eine Weile sah sie ihn an, bis ihre Ohren sich wieder zur Seite legten. "Nein, ich meine keinen Mann. Das sagt heutzutage einfach so... du könntest auch Oh je, oder oh nein sagen, zum Beispiel. Das hat ungefähr den gleichen Sinn."
Sie sprach ihn gerade wieder viel zu sehr zu. Aber auch sie hatte die Männer gerochen, die sich dem Park näherten. Sie interessierte sich nicht zu sehr dafür. Zwar waren diese betrunken, aber das bedeutete nicht, dass sie eine Gefahr darstellten.
Mizu musterte wieder Sesshomaru. Aber wenn sie sich ihn so ansah... Bestimmt würden sie sich über seine Kleidung oder sonst irgendetwas lustig machen und Sesshomaru war sicher kein Mann vieler Worte, die er zu seiner Verteidigung benutzen würde. Nein... er war sicher eher der Typ, der Taten für sich sprechen ließ.
"Ruh dich erst einmal aus. Es ist bestimmt sehr... eindrucksvoll. Das alles hier. Vorallem, wenn du so lange eingesperrt warst."
Vielleicht sollte sie ihn etwas vom Weg dirigieren? Dann würden die Männer und er sicher nicht zusammen treffen. Aber wo sollte er eigentlich hin? Sie konnte ihn schlecht, frei herum laufen machen, so schnell, wie er vermutlich Chaos stiftete, konnte sie sicherlich nicht bis 10 zählen!
Aber sie konnte ihn auch schlecht zu ihrem Versteck nehmen! Die Königin und der König würden es sicherlich nicht verstehen und garantiert nicht gut heißen.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 10:37 am

Der Dämon verstand nicht wieso Mizu erklärte das sie ihr Leben mochte, sie war ja kein Mensch sondern ein Neko, er wollte ja eigentlich nur die Menschen auslöschen, den jetzt wo es ja angeblich keine Dämonen mehr gab, musste er sich mit Menschen begnügen, den Dämonen brauchte er eigentlich nur um gegen sie zu Kämpfen und zu zeigen das er der sträkste ist.
Sesshomarus Blick veränderte sich nicht als Mizu erklärte was die Menschen alles hatten und wieviele es waren die schon auf der Welt lebten.
Der Hundedämon zog eine Augenbraue hoch als der Vorschlag kam das er er sich ausruhen sollte weil das ziemlich eindrucksvoll war oder sowas.
"Eindrucksvoll ? Diese Welt stinkt bis zum Himmel und außerdem ist es ziemlich laut", gab er als antwort, von wegen eindrucksvoll Sesshomaru beeindruckte das Gemiefe und diese lauten Geräusche überhaupt nicht, sie waren eher nevig und er war einer von denen die es gewöhnte waren das was sie nervt einfach aus den Weg zu räumen.
"Außerdem wo soll ich hin ? Ich nehme mal stark an das das Zeug womit die Menschen Gemüse bezahlen sich auch geändert hat oder ?", meinte er dann und holte einen kleinen Lederbeutel raus, und drehte ihn um, es war aber nichts mehr drinnen den das letzte was er gekauft hatte war ein Kimono für die damals so kleine Rin, als ihm diese erinnerung kam rieß er kurz wieder die Augen auf und holte aus seiner Kleidung was was so aussah wie eine kleine Schriftrolle, doch es war ein Kimono den man damals so verpackt hatte da es ein Geschenk sein sollte, er starrte eine ganze Weile den Kimono an bevor er leise nur ein Wort sprach "Rin" !
Die besoffenen waren in der zwischenzeit bei den beiden angelangt und schauten das Kätzchen an, einer schwankte herum und kniete sich auf den Boden um das Kätzchen zwei mal zu streicheln danach, stand er so gut wie es halt möglich war wieder auf und klopfte den Dämonen auf die Schulter mit den Worten.. "Duuu hascht neee tolle MIezschhhh", meinte er und ging dann mit seinen Freunden einfach weiter, der Dämon schien es aber gar nicht zu merken das die grad vorbei gelaufen waren, er starrte immer noch das Geschenk das für Rin gehörte an und rührte keinen Muskel.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 10:51 am

Mizu hatte sich immer als Mensch gesehen. Klar, die Nekos waren eine Rasse für sich, aber so hatte sie es noch nie gesehen. Vorallem da sie äußerlich keine Anzeichen zeigte. Sie hatte nur die Gabe, sich in eine Katze zu verwandeln... und konnte auch mit diesen lieben Tieren sprechen.
Sie schüttelte den Kopf. "Ich weiß es nicht. Heutzutage bezahlt man mit Geld. Ich würde dir ja welches geben, aber..." Auf ihre Schnauze bildete sich wieder ein Lächeln. "Aber wie du siehst, hab ich nichts dabei."
Sie sah ihm dabei zu, wie er den Beutel hervorholte und musterte erst nur beiläufig den Inhalt. Es sah so aus, wie eine Schriftrolle, auch wenn sie etwas größer war als normal. Erst als sie seine Reaktion darauf in seinem Gesicht lesen konnte, musterte sie diese genauer. Hatten sie da nicht etwas in der Schule gesagt? Damals wurden Waren in solch Papier eingewickelt, um es besser transportieren zu können. Oder aber, um anderen eine Überraschung zu machen.
//Rin? Wer sie wohl wahr... aber anscheinend mochte er sie sehr...// Sie rückte wieder etwas näher auf ihn zu. //Das war wohl für sie...//
Als die fremden Männer auf sie zukamen, ließ sie sich widerwillig streichen, auch wenn sie die Jungs ein klein wenig anfauchte. Sie hatten schmierige und schwitzige Hände. Durch solche Patschepfoten wurde ihr Fell doch wieder so schäbig! Und es dauerte Stunden es wieder sauber zu bekommen!
Aber ihr Fell war gerade wirklich unwichtig.
"Rin?" Sie wusste nicht, ob es klug war, ihn jetzt auf dieses Mädchen oder Frau oder Dämonin oder was auch immer anzusprechen, aber sie tat es einfach. Schließlich hatte er sich jetzt schon seit ein paar Minuten nicht mehr gerührt!

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 11:06 am

Sesshomaru rührte sich nach einer weile wieder und steckte das Geschenk ein um den Typen nach zu sehen der ihm auf die Schulter geklopft hatte, aber für solche versoffenen Menschen machte er seine Hände nicht schmutzig, sie waren aus seiner sicht nicht den Dreck unter seinen Fingernägeln wert, er ignorierte den Fakt das er sich seit er das Geschenk rausgekrammt hatte sich nicht mehr bewegt hatte und machte dort weiter wo sie aufgehört hatten.
"Werd mir wohl eine Höhle suchen", sagte er und schaute sich um, das er auf einer Insel war wusste er nicht und das die Insel eine einzige Stadt war schon gar nicht, aber er bemerkte ein kleines Gebäude auf das er sich dann zielstrebig aber langsam drauf zu bewegte.
Sein Pelz schnappte sich derweil Mizu und setzte sie auf seine Schulter, da der Pelz ziemlich weich oder wie Rin es immer ausdrückte Fluffig war tat es nicht weh, jetzt hatte Mizu sogar die bestätigung das dieser Pelz eine Art eigenleben hatte, aber seinen Meister gehorchte fast so als würde er ein Körperteil von ihm sein.
Sessoma nährte sich dem kleinen Gebäude und es fing an zu stinken, den das war eins von den Klohäuschen im Park die er grad als unterkunft ausgespäht hatte, doch er verzog kurz leicht das Gesicht den der Geruch war für seine feine Nase jetzt schon unerträglich, deshalb lass er was auf der Tür stand.
"WC ? was soll den das heißen ?", fragte er und legte den Kopf schief, es gab zwar schon Klos zur seiner Zeit, aber die waren so zu sagen im Busen der Natur und ohne Wände rum, sowas konnten sich normalerweise nur Kaiser leisten.
Nach oben Nach unten
Mizu

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 19.08.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Der Park   Do Feb 28, 2013 11:02 pm

Sie war davon ausgegangen, dass er nicht über Rin sprechen wollte... oder aber, er hatte ihre Frage gar nicht mitbekommen. Auf jeden Fall hätte sie niemals damit gerechnet, dass er sie tatsächlich auf seine Schulter heben würde und auch noch auf welche Weise.
Ihr Blick fixierte den weichen Pelz, stupste diesen kurz an, als sie auf seiner Schulter halt gefunden hatte. Also doch... das Ding hatte sein Eigenleben! Oh man, heute waren wirklich viele Dinge passiert, die sie zu Hause im Bett verarbeiten würde! Vorausgesetzt sie kam heute Nacht überhaupt nach zu ihrem Rudel und in ihr Versteck. Ob es jemand bemerken würde? Ihre Zimmerpartnerin war nicht immer die Aufmerksamste und bisher hatten sie sonst ein paar Betten in ihrem Zimmer frei, das einzige übrigens, das diesen Luxus hatte.
Als sie den Pelz genügend taxiert hatte, wandte sie ihren Blick wieder nach vorne und auf das Häuschen, auf das Sesshomaru zusteuerte. Na gut, das war zar keine Höhle, aber Mizu würde auch so nicht bevorzugen dort drin zu schlafen.
Auch in ihre Nase drang der Geruch und sie schauderte leicht. Hatte hier etwa seit Wochen niemand sauber gemacht? Oder aber, es hatten sich wieder ein paar Betrunkene auf diesem stillen Örtchen übergeben.
Als sie seine Frage hörte, schmunzelte sie leicht. Das was jetzt folgte, würde ihm bestimmt nicht sehr gefallen.
"Nun ja. Heutzutage geht man in so ein Häuschen, bzw. man hat zu Hause ebenfalls ein Badezimmer, wo eine Kloschüssel steht, um sich... zu erleichtern."
Nett ausgedrückt.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Park   Fr März 01, 2013 10:33 am

Sesshomaru zog eine Augenbraue hoch als Mizu ihn erklärte was das war, also musste hier irgendwo ein Kaiser wohnen der es sich leisten konnte mitten im nirgendwo ein Klo auf zu stellen, das nicht mal geputzt wurde.
"Menschen...........wie konnte diese Rasse bloss überleben ?", kam ziemlich kalt von ihm und er maschierte einfach weiter, weg von dem stinkenden Gebäude, aber ohne wirkliches Ziel.
Der Dämon war ziemlich verwirrt, man sah es ihm nicht an weil er es nicht zeigen wollte, aber eigentlich musste man es gar nicht sehen um das zu wissen.
"Warum bist du so nervös......Mizu ?", fragte er sie und es war wie sonst auch zeimlich kalt rüber gekommen, aber man musste ja schon froh sein das er überhaupt was sagte.
Sessoma blieb stehen und schaute nach oben als ein Hubschrauber über ihn vorbei flog, wo dieses Ding wieder hin wollte wusste auch keiner, auf jedenfall wollte es nicht von ihm und deshalb ging er weiter.
"Dann muss ich wohl einfach ein Haus nehmen", sagte er dann und ließ seine Finger knacksen, was das wohl hieß musste man nicht erklären, man wollte aber unter garantie nicht der Hausbesitzer sein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Park   

Nach oben Nach unten
 
Der Park
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Der Bey Park
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» South Gate Park (Stadtpark)
» Linkin Park
» Jurassic Park IV - Steel Monsters [Achtung Blut]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Die City :: öffentliche Einrichtungen-
Gehe zu: